Der Keller

Nach dem wir bei Partnerbau unseren Vertrag unterschrieben haben. Kam unser Bauleiter in den schönen Hunsrück. Gemeinsam mit unserem Erdbauer Holger Rieth, haben wir uns dass Grundstück angeschaut und das weitere Vorgehen besprochen.

Den Plan der Höhenvermessung und die Wärmeschutzberechnung müssen wir beiden noch per E-Mail zukommen lassen.

Sobald die Werkpläne und der Lastenplan von Keitel vorliegen kann es dann mit der Planung und Herstellung des Kellers losgehen.

Termin zur Bemusterung

Unser Termin für die Bemusterung bei Keitel ist nun auch für April festgelegt. Damit wir uns im Vorhinein Gedanken machen können haben wir schon Unterlagen zugeschickt bekommen, wo wir uns zum Beispiel die Dachziegelformen, Haustüren, Innen- und Außenfensterbankmodelle anschauen können.

Vor der Bemusterung müssen wir jetzt mit dem Schornsteinfeger noch die Details zur Kaminvorrichtung klären. Von Elektro 2000 benötigen wir auch noch ein paar Informationen zu unsere Küche :-).

Die Finanzierung

Unsere Finanzierung haben wir über den Baufi-Vermittler „Dr. Klein“ in Bad Kreuznach gesucht und gefunden. Nach unseren Vorstellungen der monatlichen Belastung und der Aufteilung in mehrer Kredite mit unterschiedlicher Zinsbindung haben wir Angebote von verschiedenen Banken erhalten. Von dem Vermittler haben wir uns eine breite Marktübersicht erhofft um im großen und unübersichtlichen Markt der Baufinanzierungskredit ein für uns passendes Angebot zu finden. Die, für ein Angebot notwendigen, Angaben mussten wir zuerst einmal bei unserem Berater machen und dieser hat diese Daten dann zur Angebotserstellung an verschiedene Banken weitergeleitet.

Unser Finanzierungspartner ist abschließend die Sparda-Bank Südwest eG in Bad Kreuznach geworden!

Unserer Finanzierung besteht aus 3 Teilen:

  • Kredit der Münchener Hypothekenbank
  • KFW Kredit
  • Sparda-Bank Kredit

Nachdem wir Berge an Unterlagen durchgelesen und unterschrieben haben, ist es geschafft. Wir haben die Finanzierungsbestätigung erhalten und damit einen sehr wichtigen Teil für unseren Hausbau erst einmal abgeschlossen 🙂

Baum fällt

Auf unserem Grundstück hat sich jetzt auch schon so einiges getan. Wir haben den Zaun von dem Garten entfernt und mit unseren tüchtigen Helfern die 4 Tannen gefällt.

Resultat des Tages:

Nach insgesamt 5 Stunden und 9 1/2 Hängerladungen mit Ästen die wir auf der Veitsrodter Grüngutanlage abgeladen haben seht ihr hier das Ergebnis:

<Bild folgt, haben wir leider vergessen>

Ein riesengroßes Dankeschön geht an unsere Helfer 🙂